OPER / OPERETTE

 

ROXY

und ihr Wunderteam 

 

Paul Abraham

 

KOMISCHE OPER BERLIN

 

 

 

Regie: Stefan Huber

Bühne: Stephan Prattes

Kostüme: Heike Seidler

Fotos: Rainer Kurzeder

PRESSESTIMMEN

 

DER TAGESSPIEGEL    4. Juni 2019 von Frederik Hansen

 

...gerade darum braucht das Stück Stars, die schon durch ihre pure Anwesenheit glänzen, und es braucht eine augenbetäubende Ausstattung. Grandios sind Ausstattung und Kostüme

Stephan Prattes hat hier Grandioses geschaffen. Raffiniert gibt er den Blick auf seinen bühnengroßen Fußball, in dessen Innerem eine ganze Fankurve untergebracht ist, erst frei, nachdem die ersten Szenen vor dem kunstholzvertäfelten Eisernen Vorhang gespielt haben. Im Plattensee-Idyll wird auf Heuballen gesteppt, wenn die Jungs unterwegs sind, legt sich um die Lederkugel ein Saturn-Ring, auf dem eine Modelleisenbahn gen Ungarn dampft.

 

BERLINER ZEITUNG      2. Juni 2019 von Clemens Haustein

 

...Stephan Prattes steuert ein Bühnenbild bei, das eine veredelte Turnhallenästhetik zeigt mit dunkler Holzvertäfelung und bunten Spielfeldmarkierungen auf dem Boden. Glanzstück – und dafür gibt es Szenenapplaus, was bei Bühnenbildern wirklich nicht oft vorkommt – ist ein riesiger, hausgroßer Fußball. Natürlich nicht so ein blödes Plastikding, mit dem heute gespielt wird, sondern ein herrlicher Lederball, handgenäht, naturbraun. Seine Materialität haben die Bühnenbildner preisverdächtig ins Gigantische übersetzt. Man sieht die flauschige Rauheit seiner Oberfläche und in der Mitte eingestanzt die Jahreszahl „1937“, ebenfalls sehr groß.

 

BR 24    1. Juni 2019

 

...Regisseur Stefan Huber und sein Ausstatter Stephan Prattes machten daraus in Berlin einen so fulminanten wie temporeichen Abend, der optisch, tänzerisch und musikalisch überzeugte. 

 

NMZ        3. Juni 2019 von Peter P. Pachl

 

...für die Liebe“ uraufgeführte Operette hat Bühnenbildner Stephan Prattes mit großem Aufwand als musikalische Satire rund um König Fußball, der hier auch als Mond über der Szene leuchtet, ausgestattet. Einmal erhält am Premierenabend sogar ein Bühnenbild Applaus, als eine Miniatureisenbahn an einem riesigen Fußball entlang dampft. Dieser Fußball-Halbglobus auf der Drehbühne ist im Schlussbild auf der Innenseite mit Tribünen angefüllt, auf denen der gesamte Chor der Komischen Oper als ungarische Schlachtenbummler Platz findet. Ansonsten sind Orientexpress-Kisten und Strohballen, auf denen sich sogar Steppen lässt, die multifunktionalen Dekorationsteile.

 

QUEER.DE       1. Juni 2019 von Peter Fuchs

 

...flattert ein riesiger Schmetterling durch die Szenerie, bringt Bühnenbildner Stephan Prattes die Daseinsberechtigung von Operette 2019 auch optisch auf den Punkt. Offenbart dann noch der die Bühne dominierende Fußball sein Innenleben, heißt es: Champions League!

 

TANNHÄUSER

UND DER SÄNGERKRIEG

AUF WARTBURG

 

Richard Wagner

 

(WIENER FASSUNG VON 1875)

 

Regie: Max von Mayenburg

Bühne: Stephan Prattes

Kostüme: Ursula Kudrna

LE NOZZE DI FIGARO

Wolfgang Amadeus Mozart 

 

OPERNHAUS GRAZ 2017

  

Regie: Maximilian von Mayenburg

Bühnenbild: Stephan Prattes

 

IL TRITTICO

 

Drei Operneinakter

von Giacomo Puccini

 

 

THEATER BIELEFELD 2016

 

Musikalische Leitung:

Alexander Kalajdzic

Regie: Maximilian von Mayenburg

Bühnenbild: Stephan Prattes

Kostüme:Ursula Kudrna

 

 

CLIVIA

Operette in drei Akten

Nico Dostal / Charles Amberg

 

KOMISCHE OPER / BERLIN 2014

 

Regie: Stefan Huber

Choreographie: Danny Costello

Kostüme: Heike Seidler

Bühnenbild: STEPHAN PRATTES

 

 

GREEK

Mark-Anthony Turnage

 

LANDESTHEATER SALZBURG 2013

 

Regie: Andreas Gergen

Kostüm & Bühnenbild: Stephan Prattes

 

LA TRAVIATA

Giuseppe Verdi


HAUS FÜR MOZART / SALZBURG 2012

 

Regie: Andreas Gergen

Kostüme: Susanne Hubrich

Bühne: Stephan Prattes

 

ALADINO

E LA LAMPADA MAGICA

Nino Rota / Vinci Verginelli

 

STAATSTHEATER SAARBRÜCKEN 2012

 

Regie: Sebastian Welker

Kostüme: Susanne Hubrich

Projektion: fettFilm

Bühnenbild: Stephan Prattes

 

 

Pressestimmen

 

(opernetz.de) Stephan Prattes zeichnet verantwortlich für das Bühnenbild, das auf imponierende  Weise dem unglaublichen Drive der Inszenierung gerecht wird. Alleine das die Logistik hinhaut wäre angesichts der Komplexität schon beeindruckend genug. 

 

(Saartext) Das größte Lob für diesen berauschenden Opernabend gilt zuerst den Bühnenbildern, Kostümgestaltern und Technikern. Sie lassen eine einzigartige Szenerie entstehen, in der man jede Sekunde von etwas Neuem überrascht wird.

 

 

 

 

HÄNSEL UND GRETEL

Humperdinck

 
STAATSTHEATER SAARBRÜCKEN 2009

 
Regie: Andreas Gergen

Bühne & Kostüme: Stephan Prattes

 

DIE ZAUBERFLÖTE

Wolfgang.A.Mozart

 

STAATSTHEATER SAARBRÜCKEN 2006

 

Regie: Andreas Gegen

Bühne: Stephan Prattes

 

 

FAUST (MARGARETHE)
Charles Gounod


THEATER AACHEN  2009

 

Regie: Michael Talke

Kostümbild: Stephan Prattes

 

DIE SCHÖNE HELENA

Jaques Offenbach

STAATSTHEATER SAARBRÜCKEN 2010

Regie: Andreas Gergen

l’elisir d’amore

Gaetano Donizetti

theater aachen

Regie: Michael Talke

DIE KRÖTZKES SIND DRIN

Peter Lund / Niclas Ramdohr

NEUKÖLLNER OPER BERLIN 2002

Regie: Peter Lund

 

DIE KRÖTZKES KOMMEN

Soaperette

Peter Lund . Niclas Rahmdohr

NEUKÖLLNER OPER 2001

Regie: Peter Lund

Ausstattung: Stephan Prattes

 

COSI FAN TUTTE

Wolfgang Amadeus Mozart

KAMMEROPER SCHLOSS RHEINSBERG 1999

Regie: Michael Temme

 

THE TURN OF THE SCREW

Benjamin Britten

NEUE BÜHNE WIEN 1998

Regie: Oliver Klöter

   

NEWS

NOMINIERUNG:

 

Für die Welturaufführung "I am from Austria"  im Wiener Raimund Theater, wurde Stephan Prattes für den Österreichischen Musiktheaterpreis 2019 nominiert.